Tagesgeldkonto Vergleich

Auf Tagesgeldkonto-Vergleich.com.de finden Sie einen Tagesgeldkonto-Vergleich zu aktuellen Tagesgeldzinssätzen von verschiedenen Kreditinstituten. Außerdem werden Tagesgeldkonten mit anderen Geldanlagemöglichkeiten wie etwa Festgeld oder Spakonten verglichen.
Tagesgeldkonto-Vergleich               Tagesgeldkonto-Vergleich              Tagesgeldkonto-Vergleich              Tagesgeldkonto-Vergleich

    Tagesgeldzinsen vergleichen

 
  Anlagebetrag          
  Anlagedauer Jahre   Sparerpauschbetrag    
        Kirchensteuer %    
  Zinssatz 1  %   Zinssatz 2  %    




tagesgeldkonto-vergleich.com.de/Bookmark.jpgZu den Favoriten hinzufügen


Eine Tagesgeldanlage bietet als flexible und fungible Geldanlagemöglichkeit eine sehr gute Alternative zu einer Anlage auf einem Sparbuch, Festgeldkonto oder einem Investment in Wertpapiere. Über das auf Tagesgeldguthaben kann grundsätzlich jederzeit ohne Einschränkung zugegriffen werden, wobei bereits ab dem ersten Euro attraktive Tagesgeldzinsen gezahlt werden können. Zur Wahl des richtigen Kontos ist ein Tagesgeldkonto-Vergleich zu empfehlen, da die gewährten Tagesgeldzinssätze je nach Kreditinstitut schwanken können.

   

Tagesgeldkonto-Vergleich und weitere Vergleiche

Wer die Tagesgeldzinssätze vergleichen will, sollte auch an alternative Kapitalanlagen, wie z.B. Festgeld oder Wertpapiere denken und diese mit Anlagen in Tagesgeld vergleichen. Zahlreiche Banken bieten mittlerweile auch auf dem Girokonto attraktive Zinsen. Auf der Seite Tagesgeldkonto-Vergleich.com.de finden Sie daher neben einem aktuellen Tagesgeldkontovergleich auch einen Festgeldkonto-Vergleich, einen Girokonto-Vergleich und einen Depotkonto-Vergleich. Mit dem Zinsrechner auf dieser Seite lässt sich zudem ein Zinsvergleich durchführen. Die Zinsberechnungen erfolgen ohne Gewähr. Hier finden Sie weitere Alternativen zum Geld anlegen.
   

Nach welchen Kriterien lassen sich Tagesgeldkonten vergleichen?

Neben der Höhe der Tagesgeldzinssätze sollten bei einem Vergleich von Tagesgeldkonten auch weitere Aspekte im Auge behalten werden. So spielt es auch eine Rolle, ob die Kontoführung kostenlos ist und wie die Geldanlage auf dem Konto über eine Einlagensicherung vor Verlust geschützt ist. Einige Banken bieten bei Eröffnung eines Kontos zudem ein Startguthaben als Bonus. In einem Tagesgeldkonto-Vergleich ist außerdem zu beachten, ob eine Mindesteinlage zu erbringen ist bzw., bis zu welchem Höchstbetrag die Tagesgeldverzinsung gewährt wird. Zudem sollte voarb beim betreffenden Kreditinstitut in Erfahrung gebracht werden, über welchen Anlagehorizont die versprochenen Zinssätze gewährt werden.
   

Eigenschaften einer Tagesgeldanlage im Vergleich

Die Tagesgeldanlage zeichnet sich durch zum Teil attraktive Zinsen und uneingeschränkte Verfügbarkeit aus. Zudem ist die Tagesgeldanlageform aufgrund der Absicherung durch die für europäische Banken vorgeschriebene Einlagensicherung auch bei Insolvenz einer Bank bis zu einer bestimmten Höchstgrenze geschützt und damit sicherer als etwa festverzinsliche Anleihen der gleichen Bank.

Im nachfolgenden Tagesgeldkontovergleich soll eine kurze Gegenüberstellung zu weiteren Geldanlagen erfolgen. Bitte beachten Sie, dass diese nur kurz abgehandelte Gegenüberstellung nicht alle Aspekte der verschiedenen Geldanlagemöglichkeiten berücksichtigen kann.
   

Vergleich Tagesgeldkonto - Festgeld

Im Vergleich zur Tagesgeldeinlage wird die Festgeldeinlage über eine längere Zeitdauer fest angelegt, wobei eine Verfügbarkeit über das Festgeldguthaben während dieser Zeit grundsätzlich ausscheidet. Wer über genügend Liquidität verfügt und sich für eine Festgeldanlage entscheidet, kann allerdings unter Umständen höhere Zinsen als bei einem Tagesgeldinvestment erzielen. Auch das Festgeld ist in Deutschland grundsätzlich durch die vorgeschriebene Einlagensicherung gesichert. Nachfolgend gelangen Sie zu einem Tagesgeldvergleich bzw. einem Festgeldvergleich.

Tagesgeldvergleich Festgeldvergleich

   

Tagesgeldkontovergleich mit Aktien

Eine Anlage in Aktien ist im Vergleich zur Tagesgeldanlage aufgrund möglicher Kursverluste deutlich risikoreicher. Im Worst Case kann der Wert der Aktien auf Null sinken. Demgegenüber ist durch mögliche Kursgewinne und Dividenden das Renditepotential nach oben nicht begrenzt wie bei einem Tagesgeldinvestment. Für den Ankauf und Verkauf von Wertpapieren wie Aktien wird ein Wertpapierdepot benötigt. Auf dieser Seite finden Sie daher einen entsprechenden Depotvergleich, über welchen Depot- und Ordergebühren verglichen werden können.
   

Tagesgeldkontovergleich mit festverzinslichen Wertpapieren

Festverzinsliche Wertpapiere werden von Unternehmen oder Staaten ausgegeben und versprechen wie die Tagesgeldanlage in der Regel eine feste Verzinsung. Das Risiko bei festverzinslichen Wertpapieren besteht zum einen in einem möglichen Konkurs bzw. einer Zahlungsunfähigkeit der entsprechenden Emittenten. Zum anderen kommt es auch zu Kursschwankungen, wenn sich der Marktzins oder die Bonität der Emittenten ändert. Eine Absicherung über Einlagensicherungsfonds erfolgt bei diesen Wertpapieren nicht. Festverzinsliche Wertpapiere sind außerdem im Vergleich mit einer Tagesgeldanlage nicht so fungibel, was daran liegt, dass diese erst durch einen Verkauf etwa an der Börse wieder liquide gemacht werden müssen. Nachfolgend finden Sie einen Girokontovergleich und Depotvergleich.

Girokontovergleich Depotvergleich

   

Gegenüberstellung Tagesgeldkonto - Sparbuch

Der Tagesgeldkontovergleich mit einem Sparbuch fällt meistend zu Gunsten des Tagesgeldes aus. So sind die Sparbuchzinsen in der Regel niedriger als bei einer Tagesgeldkontoeinlage. Allerdings gibt es hier zunehmend mehr Ausnahmen. Außerdem lässt sich über das Tagesgeldguthaben wesentlich leichter verfügen. Um auf die volle Spareinlage zugreifen zu können, ist unter Umständen erst eine Kündigung des Sparvertrages notwendig. Vor der erfolgten Kündigung kann das maximale monatliche Auszahlvolumen auf dem Sparkonto durch das Kreditinstitut begrenzt werden.
   

Tagesgeld und Kapitalertragsteuer

Seit Einführung der Abgeltungsteuer sind die Banken grundsätzlich verpflichtet, auf privaten Tagesgeldkonten Kapitalertragsteuer für die gutgeschriebenen Tagesgeldzinsen einzubehalten. Wenn Sie allerdings einen Freistellungsauftrag für das entprechende Konto bei der Bank stellen, bleiben die Zinsen bis zur Höhe des zulässig gestellten Freistellungsbetrages steuerfrei. Die Höhe der Abgeltungsteuer beträgt momentan 25 % zzgl. Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer. Bei einer Einlage in Höhe von 10.000 Euro und einer Zinsgutschrift über 3% werden ohne freistellungsauftrag oder NV-Bescheinigung durch Abzug der Kapitalertragsteuer also etwas über 75 Euro an Steuern von der Bank an das Finanzamt abgeführt.
   



Tipps Girokonto Tipps Abgeltungsteuer Geldanlage Geldanlage
Sitemap Tagesgeldkonto Festgeld-Vergleich Tagesgeld-Vergleich Zinsvergleich Depot-Vergleich Girokonto-Vergleich Impressum, Datenschutz & Haftungsausschluss



Tagesgeldkonto-Vergleich-Haftung

Übersicht:

1. Tagesgeldkonto-Vergleich und weitere Vergleiche
2. Nach welchen Kriterien lassen sich Tagesgeldkonten vergleichen?
3. Eigenschaften einer Tagesgeldanlage im Vergleich
4. Vergleich Tagesgeldkonto - Festgeld
5. Tagesgeldkontovergleich mit Aktien
6. Tagesgeldkontovergleich mit festverzinslichen Wertpapieren
7. Gegenüberstellung Tagesgeldkonto - Sparbuch
8. Tagesgeld und Kapitalertragsteuer
9. Festgeld-Vergleich
10. Tagesgeld-Vergleich
11. Zinsvergleich
12. Depot-Vergleich
13. Girokonto-Vergleich